Letztes Feedback

Meta





 

2 Tages Diät Gewichtsverlust: 1kg in 2 Tagen Dauer: 2 Tage, kann bis zu 3 Mal im Monat durchgeführt werden So funktioniert sie: Frühstück: Orangensaft aus zwei frisch gepressten Orangen 30 Minuten später: Eine Tasse Kaffee oder Tee ohne Zucker Eine Scheibe Vollkornbrot mit 1 TL Honig Am späten Vormittag: 2 Scheiben Käse oder ein entrahmter Joghurt und dazu eine Tasse Kaffee oder Tee ohne Zucker Mittagessen: Zwei geraffelte Karotten mit Zitrone und dazu eine Tasse PfefferminzteeAbendbrot: Ein halber Salat mit zwei Tomaten, ein gekochtes Ei, ein Vollkorntoast und eine Tasse Tee ohne Zucker.Nacht: Vor dem Zubettgehen ein geraffelter Apfel und eine Tasse Kräutertee ohne Zucker. Das 7-Tage-Redikal-Programm Dauer: 7 Tage Gewichtsverlust: bis zu 8kg Getränke: Du darfst Wasser, Tee und schwarzen Kaffee trinken. Natürlich sind auch light Getränke erlaubt, sollten aber nicht ausschließlich getrunken werden. Alle anderen Getränke bis zu 3kcal pro 100ml sind erlaubt! (Achtung: kein Zucker, kein Fett) Die Diät: 1.Tag: 5 Liter sind heute zu trinken. Nichts essen! 2.Tag: Zum Frühstück gibt es heute einen Apfel! Zu trinken sind wieder 5 Liter. 3.Tag: 1 ganzer Liter Magermilch (0,1%-0,3% Fett pro 100ml) Und weitere 4 Liter von den erlaubten Getränken. 4.Tag: 4 Tassen Kaffee (natürlich schwarz…zur Not mit Süßstoff) Und 4 Liter der erlaubten Getränke. 5.Tag: Heut darfst du ganze 400kcal zu dir nehmen. Die 5 Liter nicht vergessen! Die 13-Punkte-Diät Du darfst 13 Punkte pro Tag zu dir nehmen Punkte-System: 0 Punkte: Gemüse Kaugummi Wasser Tee 1 Punkt: Obst [1 Stück] gekochtes Ei 0,1 % Joghurt Hüttenkäse 1,5 % Milch [250 ml] klare Suppe / Brühe [kl. Schüssel] Fruchtsaft 2 Punkte: Geflügel Fisch Schinken Fitness Müsli Kartoffeln Brot [1 Scheibe] 3 Punkte: Nudeln Lamm Schwein/Rind Reis Keks Gummibärchen [3 Stück] Schokolade [2 Kammern] Käse [1 Scheibe] Eis [1 Kugel] Haferflocken 6 Punkte: Kuchen [1 Stück] paniertes Fleisch/Fisch Alkohol Bratkartoffeln Pfannkuchen 8 Punkte: Fastfood [Stück] Teilchen" vom Bäcker [Stück] Plätzchen, Lebkuchen [Stück] - 1 Punkt: 50 Sit-ups 50 Hampelmänner - 3 Punkte: 10min Rennen 10min Seilspringen 20min Fahrradfahren 30min Laufen - 6 Punkte: 1 Stunde Schwimmen 1 Stunde Crosstrainer - 2 Punkte: 8 Gläser eiskaltes Wasser - 2 Punkte: 24 Stunden Fasten - 1 Punkt: 1Punkte Limit nicht überschritten + 4 Punkte: FA 19-Tage-Halbfasten Dauer: 19Tage Erwartung: bis zu 12kg in 19 Tagen !!! Die Diät: Regeln: Pro Tag werden mindestens 5 Liter getrunken. Erlaubt sind schwarzer Kaffee, Tee, Wasser und alle anderen Getränke, deren Nährwert nicht über 5 Kalorien pro 100ml liegt (rechne mal hoch was das an Kalorien am Tag gibt!) wie z.B. light Getränke. Nicht ausschließlich light Produkte trinken! Tag1: 5 Liter trinken. (Die Getränke müssen den Regeln entsprechen!) Tag2: Am zweiten Tag darf man 1 Liter Apfelschorle zu sich nehmen, da dies den Stoffwechsel ankurbelt. Die verbleibenden 4 Liter sollten ausschließlich aus Wasser bestehen. Tag3: Das Frühstück besteht aus einem Kakao, der aus Magermilch und 1 ½ TL Pulver besteht (oder noch weniger). 5 Liter schwarzer Kaffee und light Getränke sind zu trinken! Tag4: Über den Tag verteilt 4 Tassen Kaffee nach Wahl. Wenn es sein muss kann mit Süßstoff nachgeholfen werden. Außerdem sind 5 Liter Wasser zu trinken. Tag5: Heute gibt es das erste Mal etwas Festes zum Essen. Man darf so viele Tomaten, Gurken, Paprika und Karotten essen, wie man möchte, aber nur bis spätestens 16:00 Uhr. Die 5 Liter nicht vergessen! Tag6: 10 Radieschen und 5 Liter Wasser stehen heute auf dem Speiseplan. Tag7: 3 Äpfel dürfen gegessen werden und dazu wieder 5 Liter Wasser oder light Produkte. Tag8: 500ml Gemüsebrühe über den Tag verteilt zu sich nehmen und 5 Liter Wasser trinken. Tag9: Nochmal eine Tasse Kakao mit Magermilch und 1 ½ TL Pulver zum wach werden. Außerdem 5 Liter Wasser oder light Produkte über den Tag hinweg trinken. Tag10: Eine ganze Gurke essen und dazu 5 Liter Wasser trinken. Tag11: Eine ganze Dose Tomatenstücke essen, die man reichlich würzt. 5 Liter trinken nicht vergessen! Tag12: Heute ist Naschtag! Du darfst dir 30g Gummibärchen und 3 Stückchen Schokolade gönnen. 5 Liter Wasser oder light Produkte nicht vergessen. Tag13: Heute ist dein Glückstag! Ganze 5 Optiwell-Puddings über den Tag verteilt essen. Die gibt es in drei leckeren Sorten: Vanille, Schoko oder Grieß! (Ich persönlich finde Grieß am besten, aber das bleibt jedem selbst überlassen) Zudem 5 Liter Wasser trinken. Tag14: Wackelpudding von Dr. Oetker oder RUF mit Süßstoff statt Zucker und 5 Liter Wasser trinken. Tag15: Zuckerfreien Kaugummi nach Wahl kauen und die 5 Liter Wasser nicht vergessen! Tag16: Drei Vollkornbrötchen ohne Belag gehören heute nur dir! Dazu gibt es 5 Liter Wasser oder light Getränke. Tag17: Bis 16:00 Uhr darfst du so viel Naturjoghurt, Magermilch, Magerquark und Obst essen wie du möchtest. 5 Liter trinken. Tag18: Fast am Ziel! Gib jetzt bloß nicht auf. Heute nochmal Fasten und dazu 5 Liter Wasser trinken! Tag19: Letzter Tag! Wenn du es bis hier hin geschafft hast, dann kannst du wirklich sehr, sehr, seehhhrrr stolz auf dich sein! Halte noch 24 Stunden durch und es macht sich bezahlt. Vergiss die 5 Liter Wasser nicht vor lauter Freude! Die Max-Planck-Diät Dauer: 2 Wochen Gewichtsverlust: angeblich bis zu 9kg in 2 Wochen Grundregeln: -kein Zucker -keine Limonadengetränke -keine light Getränke -nur sehr wenig Salz -kein Alkohol -nur sehr wenig Öl -zu trinken gibt es NUR Tee, Wasser und schwarzen Kaffee (alles ohne Zucker oder Süßstoff!) Weitere Regeln: -es wird empfohlen, diese Diät nur montags zu beginnen -nach der ersten Woche wiederholen (mindestens eine weitere Woche, geht aber auch länger, wer das möchte) -Das Abendessen und das Mittagessen dürfen nicht vertauscht werden! Die Durchführung der Diät: 1.Tag: Frühstück: Kaffee ohne Zucker und ohne Süßstoff in beliebiger Menge Mittagessen: 2 gekochte Eier und Spinat nur wenig gesalzen Abendessen: 1 großes, gegrilltes Steak oder 3 Beefsteaks gebraten, dazu grüner Salat und Sellerie so viel man möchte 2.Tag: Frühstück: Kaffee schwarz (ohne Zucker und ohne Süßstoff) und dazu ein Brötchen Mittagessen: 1 großes Steak, grüner Salat, jegliche Art von Früchten (am besten keine Bananen oder nur wenige) Abendessen: Gekochter Schinken in unbegrenzter Menge 3.Tag: Frühstück: Kaffee schwarz ohne Zucker und ohne Süßstoff, dazu ein Brötchen Mittagessen: 2 gekochte Eier, grüner Salat und Tomaten so viel man möchte Abendessen: Gekochter Schinken und grüner Salt in unbegrenzter Menge 4.Tag: Frühstück: Kaffee schwarz ohne Zucker und ohne Süßstoff, dazu ein Brötchen Mittagessen: 1 gekochtes Ei, eine Karotte (gekocht oder roh) und dazu Schweizer Käse Abendessen: Früchte und Naturjoghurt in beliebiger Menge 5.Tag: Frühstück: Schwarzer Kaffee ohne Zucker und ohne Süßstoff, dazu Karotten mit Zitronen so viel man möchte Mittagessen: Gedünsteter Fisch mit Tomaten Abendessen: 1 Steak und grüner Salat in unbegrenzter Menge 6.Tag: Frühstück: Kaffee schwarz ohne Zucker und ohne Süßstoff und ein Brötchen Mittagessen: Gegrilltes Huhn in beliebiger Menge Abendessen: 2 gekochte Eier und Karotten so viel man möchte 7.Tag: Frühstück: Tee mit Zitrone Mittagessen: Ein gegrilltes Steak und Früchte nach Wahl Abendessen: Auf was man Lust hat. Das Abendessen darf man selbst bestimmen! Nach der ersten Woche beginnt man sofort wieder mit der Diät für eine weitere Woche ohne eine Pause dazwischen einzulegen, denn sonst funktioniert die Diät nicht richtig. Man muss sich wirklich ganz genau an die Vorschriften halten um 9kg zu verlieren, aber zwei Wochen dürfte das wohl machbar sein. Bei dieser Diät kann man bei einigen Mahlzeiten die Menge selbst bestimmen. Wer hier sehr viel isst, nimmt natürlich nicht so viel ab! Übertreibt es also bitte nicht und esst wirklich nur so viel wie nötig, wenn ihr 9kg verlieren wollt. Nach der zweiten Woche darf man wieder normal essen, aber am Anfang bitte nicht gleich übertreiben, auch wenn diese Diät verspricht, dass man in den nächsten drei Jahren keine Gewichtszunahme erleiden muss. Wer am 15. Tag nur Süßigkeiten und Kalorienbomben isst, der wird sicherlich zunehmen. Durch diese Diät wird der Stoffwechsel für längere Zeit angekurbelt, also während dieser Diät (und auch noch die nächste Zeit danach) die Finger von jeglichen Abführmitteln lassen! Auch Appetitzügler oder Brechmittel sind tabu. Ich würde euch außerdem auf jeden Fall empfehlen, dass ihr während und auch nach der Diät regelmäßig Sport macht! Erstellt euch dafür am besten vor der Diät einen Sport- und Essensplan, der auch noch einige Tage oder sogar Wochen über die Diät hinausreicht! Die New York-Diät Phase 1: In der 1. Phase werden sämtliche Kohlenhydrate gestrichen, das heißt kein Obst, Milchprodukte, Brot, Nudeln, Kartoffeln oder Reis, kein Alkohol, Zucker, Fett. Es gibt viel Eiweiß in Form von Fisch, mageren Fleisch, Eiweißdrinks, Eier ohne Eigelb und Gemüse. Diese Phase dient dem schnellen Abnehmen und sollte 2 Wochen dauern, darf aber bei Bedarf verlängert werden. Phase 2: In der 2. Phase dürfen Obst, Milchprodukte wie Molke etwas Fett und Vollkornprodukte hinzu genommen werden. Diese Phase dient der Stabilisierung des neuen Gewichtes, meist wird hier noch abgenommen, wenn man die 1. Phase nicht zu weit ausgedehnt hat. 2 Wochen reichen für diese Phase. Phase 3: Die 3. Phase dauert sein Leben lang und dient dem Halten des Gewichtes. Hier werden Kohlehydrate und Fett weiter erhöht. Die Ernährung sollte beibehalten werden solange das Gewicht konstant bleibt. Bei einer Zunahme kehrt man zu Phase 1 zurück und durchläuft alle Phasen noch einmal. Die Regenbogen-Diät Dauer: 7 Tage Gewichtsverlust: angeblich bis zu 6kg Montag (weißer Tag): Frühstück: 1/2 Apfel (40.5 kcal) Mittag: 1/2 Apfel (40.5 kcal) Abendbrot: 1 Gurke (24 kcal) Insgesamt: 105 kcal Dienstag (gelber Tag): Frühstück: 1 Banane (108.5 kcal) Mittag: 1 Banane (108.5 kcal) Abendbrot: 1/2 Mais (66 kcal) Insgesamt: 283 kcal Mittwoch: Fasten Donnerstag (oranger Tag): Frühstück: 1/2 Orange (31 kcal) Mittag: 1/2 Orange (31 kcal) Abendbrot: 1 Karotte (26 kcal) Insgesamt: 88 kcal Freitag (roter Tag): Frühstück1/2 Bund Erdbeeren (o. abgepackte Schachtel) (21.5 kcal) Mittag: 1/2 Bund Erdbeeren (o. abgepackte Schachtel) (21.5 kcal) Abendbrot: 1/2 rote Paprikaschote (16 kcal) Insgesamt: 59 kcal Samstag (blauer/violetter Tag): Frühstück: 10 Blau-/Heidelbeeren (8 kcal) Mittag: 10 Blau-/Heidelbeeren (8 kcal) Abendbrot: 10 Himbeeren (24 kcal) Insgesamt: 40 kcal Sonntag (grüner Tag): Frühstück: 1/2 Bund Weintrauben (57 kcal) Mittag: 1/2 Bund Weintrauben (57 kcal) Abendbrot: 1 Schüssel Salat Insgesamt: 121 kcal Gesamte Woche: 696 kcal Die Russian Gymnast-Diät Dauer: 7 Tage Erwartung: bis zu 6kg Die Diät: Es wird sieben Tage lang immer das Gleiche gegessen. Eine feste Zeitangabe gibt es nicht. Mahlzeiten dürfen nicht vertauscht werden und diese Diät muss mindestens sieben Tage hintereinander durchgezogen werden, da sie sonst nichts bringen würde. Nach den sieben Tagen kann man sie, wenn man unbedingt möchte, wiederholen. Der Essensplan: Frühstück: 1 Glas Orangensaft (frisch gepresst oder gekauft, aber ohne Zucker!) ODER eine Scheibe Vollkornbrot ohne Belag. Mittagessen: Etwas Obstsalat oder einen Apfel (für den Obstsalat können beliebige Früchte verwendet werden, von Bananen ist allerdings abzuraten und auch nicht zu viel. Es sollte ca. so viel sättigen wie ein Apfel) Abendessen: 8 kleine Karotten ODER ein Apfel (bevorzugt grün, ist aber nicht erforderlich…ich sehe darin keinen Sinn.) Die Zitronen-Diät Dauer: 7 Tage Gewichtsverlust: 1 Kleidergröße kleiner Wissenswertes über die Zitronen-Diät: Beyoncé soll mit dieser Diät angeblich 10kg in nur 10 Tagen abgenommen haben! Der Körper wird mit allen Nährstoffen versorgt. Sogar Vollkornbrot ist erlaubt. Immer schön daran denken: Genug trinken, denn das alleine soll schon 1kg weniger bewirken! Anfang: Entschlackungstag Tag 1: Zitronentag, viel trinken! Tag 2: Vitamin-C-Tag, fünf Obst- und Gemüsesorten Tag 3: Stabilen Blutzuckerspiegel erreichen Tag 4: Weniger Zucker verbrauchen Tag 5: Fettzufuhr aufrechterhalten Tag 6: Frische Nahrungsmittel mit Vollkornprodukten kombinieren Tag 7: Gute Verdauung schaffen Der Vital-Turbo Zitronensaft Die Basis an diesem Tag besteht aus natürlichen Lebensmitteln wie Obst, Gemüse oder Nüsse und viel Wasser, das zu sich genommen werden soll. Weiterhin wird die hausgemachte Zitronenlimonade als Start-Up für eine Turbo-Verdauung eingesetzt. Hier das Rezept für das naturbelassene Vitalgetränk:Auf einem Glas: 2 EL frisch gepressten Zitronensaft 30 cl gefiltertes Wasser 2 TL Bio-Ahornsirup B-Grad 1 Priese Cayenne-Chilipulver Entschlackungstag: Direkt nach dem Aufstehen: 1 Glas frisch selbstgemachte Zitronenlimonade (Zimmertemperatur) Frühstück: Obstsalat (5 rote Früchte, ein Apfel, eine Birne) auf Bio-Joguhrt mit einer Handvoll natürlich belassener Mandeln. Zweites Frühstück: 1 Glas hausgemachte Zitronenlimonade 1 Banane 1 Handvoll Kürbis- oder Sonnenblumenkerne Mittagessen: Salat aus Bohnen ODER Linsen. Dazu Dressing bestehend aus Zitronensaft, Balsamico-Essig und Olivenöl. Snack: Zitronenlimonade Rohkostgemüse so viel sie möchten ODER eine Handvoll Nüsse Abendessen: Gegrillter Fisch (ohne Panade) mit Zitronensaft und dampfgegartem Gemüse Tag 1: Zitronentag, viel trinken! Nach dem Aufstehen: Frischer Zitronensaft einer Zitrone, verdünnt mit heißem Wasser Frühstück: 1 Schälchen Obstsalat mit Naturjoghurt und 2 EL Haferflocken 30 cl Bio- oder Sojamilch Zweites Frühstück: 8 naturbelassene Mandeln 1 Glas frisch gepresster mit Wasser verdünnter Fruchtsaft Mittagessen: Hausgemachte Gemüsesuppe (Oder Bio-Suppe aus der Dose) 2 Scheiben mit Käse und geriebenem Käse belegtes Vollkornbrot Kleiner Hunger: 2 Haferkekse 1 Paar Cocktailtomaten mit 1 EL Frischkäse Abendessen: Fisch, Hühnchen oder Tofu (gegrillt) mit einer Soße aus Zitronensaft, 3 EL Olivenöl und einer halben gepressten Knoblauchzehe. Grünblättriges Gemüse im Wok mit 1 TL Sesamkörnern Gegarte Pfirsiche mit Zimt Ein heißes Zitronengetränk Tag 2: Vitamin-C-Tag, fünf Obst- und Gemüsesorten: Nach dem Aufstehen: Frisch gepresster Zitronensaft, verdünnt mit heißem Wasser. Frühstück: 1 pochiertes Ei 2 Scheiben geröstetes Vollkornbrot mit einem Hauch Butter und einer gegrillten Tomate 1 Apfel 30 cl Soja- oder Bio-Milch Zweites Frühstück: Zwei frische oder getrocknete Aprikosen Ein paar ungesalzene Erdnüsse Zitronensaft und einen Apfel, püriert im Mixer. Mittagessen: Salat aus 3 EL weißen Bohnen, Kichererbsen, Kidneybohnen und Tomaten und einer grünen Paprika, angereichert mit einem Schuss Zitronensaft 1 Scheibe Vollkornbrot 1 großer grüner Salat mit einer Lauchzwiebel 1 Kiwi Für den kleinen Hunger: 1 Haferkeks mit Frischkäse und Erdbeeren Abendessen: Gemüseragout (aus Tomaten, Kichererbsen, Spinat, Kartoffeln, Rosinen, Vollkornreis) Als Nachtisch eine gegrillte Banane mit einer Soße aus zwei Stücken dunkler, geschmolzener Schokolade.Tag 3: Stabilen Blutzuckerspiegel erreichen: Unmittelbar nach dem Aufstehen: Frischer Zitronensaft, verdünnt mit heißem Wasser. Frühstück: Himbeeren, Erdbeeren mit 2 EL Haferflocken und 30 cl Milch 1 Nektarine Vormittagspause: Obstsalat mit Zitronensaft 30 cl Bio- oder Sojamilch Mittagessen: Warmer Salat aus Trockenbohnen (Kidney, Lima, Gombos…) Vollkornbrötchen mit einem Hauch Butter 1 Naturjoghurt Für den kleinen Hunger: 1 EL Sonnenblumenkerne 1 kleine Trauben-Rispe Abendessen: 1 Lachsfilet mit Zitronensaft (im Ofen gebacken) mit einem bunt-gemischten Sortiment an dampfgegartem Gemüse 1 kleine Kugel Schokoladeneis mit gehackten Nüssen Tag 4: Weniger Zucker verbrauchen: Unmittelbar nach dem Aufstehen: Frischer Zitronensaft, verdünnt mit heißem Wasser Frühstück: Bananen-Milkshake: 30 cl Bio- oder Sojamilch, 1 Naturjoghurt, 2 kleine Bananen und 1 EL Rosinen mixen 2 Scheiben geröstetes Vollkornbrot mit einem Hauch Butter Vormittagspause: Ein paar Körner und Trockenfrüchte (mit unterschiedlichen Schalen) Mittagessen: 1 Ofenkartoffel (in Alufolie gebacken) und eine kleine Dose Bohnen 1 großer Salat mit geriebenem Käse 1 Birne oder 1 Pfirsich Für den kleinen Hunger: Gemüsesticks mit hausgemachtem Hummus (Paste aus Kichererbsen, Zitronensaft, Sesampaste und Knoblauch). Abendessen: Gefüllte Paprika: 3-4 EL gekochten Basmati-Reis mit 2 EL gehackten Pinienkernen, Schnittlauch, Cocktailtomaten und 60 g Fetakäse vermischen. In eine Paprikahälfte füllen und mit einer großen Portion dampfgegartem Gemüse servieren. 1 Ofenkartoffel mit einer süßen Marinade aus einem Hauch Ahornsirup und Zimt. Tag 5: Fettzufuhr aufrecht erhalten: Unmittelbar nach dem Aufstehen: Frischer Zitronensaft, verdünnt mit heißem Wasser Frühstück: 1 Scheibe Roggenbrot, belegt mit 1 hart gekochten Ei und 1 aufgeschnittenen Tomate ca. 6 Himbeeren Vormittagspause: 1 Handvolle Trockenfrüchte 30 cl Sojamilch Mittagessen: Geräuchterter Lachs mit Gurke 1 Joghurt Für den kleinen Hunger: 1 Pfirsich 1 Handvoll Rosinen 1 Handvoll Sonnenblumenkerne Abendessen: Nudeln mit Thunfisch und Mais: 6 EL gekochte Vollkornnudeln mit ½ Dose Thunfisch (ohne Öl), 2 EL Mais und einer halben kleinen Dose Tomatensauce vermischen. Warm servieren. Dazu beliebig viel dampfgegartes Gemüse. Tag 6: Frische Nahrungsmittel mit Vollkornprodukten kombinieren: Unmittelbar nach dem Aufstehen: Frischer Zitronensaft, verdünnt mit heißem Wasser Frühstück: 1 Schälchen Obstsalat 1 magerer Naturjoghurt mit 2 EL Haferflocken 30 cl Bio- oder Sojamilch Vormittagspause: 1 Nektarine 1 Handvoll Trockenfrüchte und Samen Mittagessen: 1 kleine Avocado mit Krabben Salat mit einem Dressing aus Zitronensaft, Olivenöl und Balsamico-Essig 1 Apfel Für den kleinen Hunger: 1 Scheibe geröstetes Vollkornbrot und geriebener Käse Abendessen: Omelett: 2 Eier, in Scheiben geschnittene Pilze, 3 EL geriebener Käse und Öl (mit einem Öl-Spray zerstäubt) Dampfgegartes Gemüse 1 kleine Banane Ein paar Erdbeeren Tag 7: Gute Verdauung schaffen: Unmittelbar nach dem Aufstehen: Frischer Zitronensaft, verdünnt mit heißem Wasser Frühstück: Vollkornmüsli mit frischen Früchten und Kernen Bio-Milch 1 Glas frisch gepresster (oder naturtrüber) Apfelsaft mit Wasser verdünnt. Vormittagspause: 1 kleines Schälchen Guacamole (Avocado-Dip) mit Karottensticks 30 cl Bio- oder Sojamilch Mittagessen: Vegetarisches Pizzabrot: Eine 10 cm lange Scheibe Vollkornbrot halbieren. Beide Hälften mit folgendem Belag bedecken: Tomatensauce, in Scheiben geschnittene Champignons und grüne Paprika, 1 EL Mais und 1 kleine, aufgeschnittene Mozzarella. Für den kleinen Hunger: Obstsalat mit Sonnenblumenkernen Abendessen: Risotto (Hühnchenbrust, Reis, geriebener Käse, Zitronensaft, Gemüsebrühe, Tomatenpüree) Salat aus roten Früchten Vorteile: -der Körper wird mit allen Nährstoffen versorgt -Vollkornbrot ist erlaubt -viel Gewichtsverlust -kurbelt den Stoffwechsel an -man muss nicht hungern -es gibt 5 Mahlzeiten am Tag -kann während der Ferien gehalten werden -Eltern können sich nicht beschweren Nachteile: -die Produkte sind meistens teuer Die Zitronensaft-Diät Dauer: 1-3 Tage Die Zitronensaftkur besteht aus 2 Bestandteilen. Zitronensaft und Ahornsirup. Täglich werden drei Gläser Zitronensaft getrunken, welche mit Ahornsirup gesüßt werden. Bei dieser Diät sollten außerdem mindestens 3 Liter Wasser getrunken werden. Diese Diät kurbelt den Stoffwechsel an. Sie erinnert an das Heilfasten. Vorteile: -schneller Gewichtsverlust -kurbelt den Stoffwechsel an Nachteile: -FA-Gefahr -Jojo-Effekt -man darf nichts essen -nicht leicht geheim zu halten -Schwindel, Kopfschmerzen, usw. können auftreten Tipps: Nach der Diät sollte man auf jeden Fall Sport machen und erst nach und nach wieder mit dem Essen beginnen, damit der Jojo-Effekt nicht allzu stark ist.

26.4.14 09:10

Letzte Einträge: Dünn, dünner, am schönsten, 100 tipps & tricks, Das bin Ich :), Lange Reise !

bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen